RN SPECIAL FEATURES

Mehr als nur Datenaufzeichnung

Neben der Möglichkeit, Rundendaten aufzuzeichnen und auszuwerten, bieten die RN Systeme weitere einzigartige Features. Diese erweisen sich besonders im profesionellen und semiprofessionellen Renneinsatz als praktische Hilfe, auf die man nach dem ersten Einsatz nicht mehr verzichten will. Die hier beschriebenen Features sind standardmäßig mit den aktuellen Softwareupdates verfügbar.

Pit Lane Monitor

Verfügbar für: RN ONE MKII, RN PRO
Standardmäßig aktiviert ab Softwareversion: 1.15.19.0

Für den RN ONE und den RN PRO bieten wir standardmäßig die sogenannte Pit Lane Monitor Funktion an. In vielen Rennserien gibt es festgelegte Boxenstoppzeitfenster, die von den Teams eingehalten werden müssen. Unterschreitungen haben Zeitstrafen zur Folge, während man bei Überschreitungen ebenfalls wertvolle Zeit verliert. Beides kann zum Verlust von Positionen im Ranking führen. Der Pit Lane Monitor erlaubt es, automatische Timer zu setzen und so immer das optimale Boxenstoppzeitfenster zu erzielen. Unnötige Zeitstrafen aufgrund schlecht getimter Boxenstopps gehören der Vergangenheit an!

  • Die vorgeschriebene Mindestzeit in der Box, die Fahrzeit von der Box bis zur Boxengassenausfahrt und die erlaubte Höchstgeschwindigkeit in der Boxengasse können vom Nutzer eingestellt werden.
  • Boxenstop-Countdown: Beim Überschreiten der Einfahrtslinie der Boxengasse wird der Countdown automatisch aktiviert und auf dem Display angezeigt. Der Timer zählt die verbliebene Zeit ab, bis der ideale Zeitpunkt für die Boxenausfahrt erreicht ist. Farbliche Markierungen bei 20 Sekunden und bei 5 Sekunden warnen den Fahrer zusätzlich, sich auf die Boxenausfahrt vorzubereiten.
  • Zeitkontrolle: Nach der Boxenausfahrt zeigt das Display den aktuellen Zeitgewinn im Vergleich zur Mindestzeit in der Box (zu frühes verlassen der Box) oder den Zeitverlust (zu spätes Verlassen der Box) an. So kann der Fahrer in der Boxengasse noch Korrekturen vornehmen, um das ideale Boxenstoppzeitfenster zu erzielen.
  • Geschwindigkeitskontrolle: Das Display zeigt automatisch die aktuelle Geschwindigkeit des Fahrzeugs in der Boxengasse an. Farbliche Markierungen warnen den Fahrer, wenn er sich der erlaubten Höchstgeschwindigkeit nähert oder sie überschreitet.
  • Einfahrts- und Ausfahrtslinie der Boxengasse werden für die jeweilige Strecke automatisch erkannt. Manuelle Korrekturen durch den Benutzer sind möglich.

Mirror View

Verfügbar für: RN PRO
Standardmäßig aktiviert ab Softwareversion: 1.16.5.0

Für den RN PRO in Verbindung mit dem RN WiFi Dashboard ist ab sofort die Zusatzfunktion Mirror View an verfügbar. Mit dieser kann das Display des Race Navigators als Rückfahr-Kamera verwendet werden. Gerade bei Rennfahrzeugen, die durch Ihre Bauart oder die Sicherheitszelle nur eine bedingte Sicht durch den Rückspiegel nach hinten erlauben, verschafft Mirror View dem Fahrer bessere Übersicht und damit erhöhte Sicherheit.

  • Direkter Live-View im Display zur Nutzung als Rückfahr-Kamera.
  • Gespiegeltes Bild im Display. Die rechte Display-Hälfte zeigt das Geschehen rechts vom Fahrzeug an, die linke Display-Hälfte das Geschehen links vom Fahrzeug (in Fahrtrichtung gesehen).
  • Geschwindigkeit, aktuelle Rundenzeit und Zeitverlust/Gewinn im Vergleich zur Referenzrunde werden zusätzlich eingeblendet

Die Mirror View Funktion ist standartmäßig in der aktuellen Software für den RN PRO integriert. Zur Verwendung werden ein Wi-Fi Dashboard und eine HD-Kamera benötigt. Die Kamera wird direkt am Wi-Fi Dashboard angeschlossen und erlaubt so den direkten Zugriff auf das Bild über das Dashboard.